Amnesty International Gruppe 1062 (Köln Ehrenfeld)

Impressum | Login

Gruppe 1062 (Köln Ehrenfeld)

Startseite12.10.01 Tanz in die Freiheit - das Theaterprojekt Rote Utopie II

roteutopie

01.10.2012

Tanz in die Freiheit - das Theaterprojekt Rote Utopie II in Köln

Im autobiografischen Tanztheaterstück der Formation "Utopisten" visualisieren Künstler aus vorwiegend (ehemaligen) kommunistischen Staaten ihren persönlichen Weg in die Freiheit. Amnesty International Köln-Ehrenfeld war mit einem Info-Stand bei der Premiere am 1. Oktober 2012 im Alten Wartesaal in Köln anwesend.

Fortsetzung von Rote Utopie I

Das Theaterprojekt ist die Fortsetzung und Weiterentwicklung des Stücks "Rote Utopie I" das im Dezember 2011 uraufgeführt wurde. Seitdem besteht auch die Kooperation mit Amnesty International. Das politische Theater der "Utopisten" will für Menschenrechtsthemen sensibilisieren, indem die Künstler aus u.a. der DDR, Slowakei, Sowjet Union, Jugoslawien, Polen und Kuba ihre Lebens- und Leidensgeschichte erzählen. Anlass des Projekts war die Inhaftierung des chinesischen Künstlers Ai Wei Wei. Denn auch die Akteure waren in ihrer Heimat von Zensur und Verfolgung betroffen.

Im Anschluss der Aufführung luden die Teilnehmer zur Diskussion ein. Das Stück war auch am 02.10.12 im Rahmen der Kölner Theaternacht zu sehen.