Amnesty International Gruppe 1062 (Köln Ehrenfeld)

Impressum | Login

Gruppe 1062 (Köln Ehrenfeld)

Startseite2012.09.13 Lesung "Kritische Stimmen zum Chinajahr – Von wilden Schwänen bis zu Liu Xiaobo"

Lesung u.a. mit Sabine Heinrich

Lesung "Kritische Stimmen zum Chinajahr – Von wilden Schwänen bis zu Liu Xiaobo"

Am Abend des 13. September hat Amnesty International Köln zu einer Lesung ins Kölner Filmhaus eingeladen, der ca. 50 interessierte Zuhörer gefolgt sind. Amnesty Internationl Köln-Ehrenfeld initiiert 2012 mehrere Aktionen mit China-Bezug, um im China-Jahr der Stadt Köln die Diskussion von Menschenrechstthemen sicherzustellen.

Der Kölner Autor Bert Brune, die Politikerin und Schriftstellerin Lale Akgün, Schauspieler Joe Bausch und Radio- und TV-Moderatorin Sabine Heinrich lasen Texte chinesischer Autoren, deren Werke in der Volksrepublik China verboten sind. Die Autoren leben entweder im Exil, oder sind in der Volksrepublik inhaftiert. Von Texten zur Kulturrevolution, über Gedichten und Volksmärchen, bis zu aktuellen Zeitzeugenberichten spannte sich der Bogen der Lesungen und vermittelte so einen Eindruck der chinesischen Literatur und der kritischen Texte chinesischer Schriftsteller. Moderiert wurde der Abend von Hilde Regeniter.

Mit dieser Lesung hat Amnesty International denen eine Stimme gegeben, die von der chinesischen Regierung durch Zensur und Haftstrafen zum Schweigen gebracht wurden. An einem Informationsstand wurden Unterschriften zur Freilassung des Friedensnobelpreisträgers Liu Xioaobo gesammelt und Briefe zur Unterstützung des Menschenrechtsanwalts Gao Zhisheng geschrieben.